Anzeige
Anzeige

Wie auf einer großen Messe

Es war da - dieses Flair - dieses Gefühl rund um Gummi und Motoren, um Chrom und schöne Linien, das sonst nur Großmessen vermitteln. Mehr als 150 Autos und Motorräder wurden in Uelzen gezeigt.

Historisches Kulturgut, das auf dem Herzogenplatz parkte.

Länge: 27.52 Min.

Ein Oldtimer-Treffen am Muttertag - Das Zuschauerinteresse war groß, das Wetter spielte mit, viele Teilnehmer reisten mit ihren Fahrzeugen an.

Vom knorrigen offenen Briten wie dem Austin Healy, dem Triumph TR 6 oder dem Spitfire über opulente Amerikaner bis hin zu deutscher Limousinen-Qualität vornehmlich von Mercedes Benz wurde ein Potpourri an Fahrzeugen gezeigt. Fast gingen Schätze, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten: Hier ein quadratisch-praktischer orangefarbener Golf I von 1980, dort ein beigefarbenes Borgward Isabella Coupé von 1958 mit seiner hinreißenden Linienführung. Italiener wie Fiat, Wirtschaftswunder-Opel wie die Rekord und Dauerläufer wie die Käfer Cabrios oder die unsterblichen Porsche 911 waren zu besichtigen.

Den Oldtimer-Freunden gelang ein tolles Treffen.

"Eines stellen wir fest", wie Eckhard Freund formulierte - "Die Begeisterung für Oldtimer ist geblieben. Viele haben Erinnerungen an die Autos. Und gewinkt wird bis heute."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Uelzener Feuerwehr zeigt ihr Können

Die NDR Sommertour - Stadtwette 2014

Tag der offenen Tür in der Woltersburger Mühle

Frühstück bei Stefanie - Ponik und Petersen

Spargelfest im Landkreis

Historisches Uelzen zum Anfassen

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.