Anzeige
Anzeige

"Das hat doch kein Mensch erwartet, dass so etwas hier mal stattfindet", zeigt sich Renate Böhm, Gesicht des Uelzener Central-Theaters, überrascht.

Länge: 8.55 Min.

Mit "so etwas" ist das Autokino gemeint, das Böhm gemeinsam mit Tochter und Schwiegersohn, Barbara und Jürgen Bode, auf die Beine gestellt hat.

Auftakt war am vergangenen Freitag (15. Mai) auf dem Albrecht-Thaer-Gelände mit der Komödie "Das perfekte Geheimnis".

Bereits vor mehreren Wochen sei ihr die Idee dazu gekommen, wie Böhm erzählt. Woran es gefehlt habe, war das technische und logistische Know-How. Ein Autokino brauche andere Voraussetzungen als ein herkömmlicher Lichtspielsaal. Partner wurde bei dem Projekt Lukas Tomko von der Hamburger Even-Agentur Morgenwelt. Er plante ebenfalls ein Autokino, hatte jedoch keine Kontakte zu Filmverleihern. So habe man sich zusammengetan, sagt Renate Böhm.

Anlass für das Autokino war laut Böhm unter anderem die wegen der Corona-Krise ausgefallenen Veranstaltungen im Rahmen des Stadtjubiläums. Man wolle den Leuten trotzdem etwas bieten

Karten können ausschließlich online im Vorverkauf über die Homepage des Central-Theaters erworben werden.

► Central-Theater Uelzen

Dabei ist zu beachten, dass pro Fahrzeug maximal zwei erwachsene Personen plus eigene Kinder erlaubt sind.

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.