Anzeige

Uelzener Weinmarkt mit eigener Königin

Leslie I. aus Uelzen erhebt ihr Glas für 41. Weinmarkt.

Erstmals nicht durch den Bürgermeister, sondern durch eine eigene Weinkönigin wurde der 41. Uelzener Weinmarkt eröffnet.

Länge: 8.13 Min.

Einen gebührenden Empfang bescherten die ersten Gäste des diesjährigen Weinmarktes der Majestät Leslie I. Als sich die 21-Jährige kurz vor zwölf dem Uhlenköper-Denkmal näherte, um den Markt zu eröffnen, begrüßten sie die Studentin mit herzlichem Applaus.

Eine Stunde zuvor war Leslie I. im Rathaus zur ersten Uelzener Weinkönigin gekrönt worden - dazu hatte sie von Bürgermeister Otto Lukat eine Scherpe umgelegt und von Ingo Schulte von der Ratsweinhandlung eine goldene Krone aufgesetzt bekommen. Die Zeit sei reif für eine eigene Uelzener Weinkönigin, sagte Anne Börker, stellvertretende Vorsitzende des Vereins Uelzener Weinmarkt, beim "Krönungszeremoniell" und ging damit auf die Beweggründe ein, warum erstmals eine Majestät gesucht wurde. Bislang habe man Weinköniginnen aus dem Bundesgebiet verpflichten können, doch eine Majestät aus der Region habe eine viel stärkere Bindung zu dem 16-tägigen Markt.

Das könnte Sie auch interessieren

Antenne Niedersachsen - Spielplatz-Aktion

Uelzen in Goldbronze

Ein Nachtwächter in Uelzen

Ein Sack Kartoffeln für den Ministerpräsidenten

13. Gerdautaler Bauernmarkt in Wichtenbeck

Zigarrenabend von Rolf Schlichtenhorst

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.