Menu

HELIOS Klinikum Uelzen gewinnt "Airbag-Kick"

Acht Teams kämpften beim Bubble-Soccer um Uelzener-Firmen-Cup 2017

Ein luftgepolsterter Ganzkörperball, im Inneren zwei Schultergurte und zwei Haltegriffe.

Das ist ein Bubble

Wer mit dem Oberkörper in diesem Ball steckt und stürzt, könnte damit leicht einen Berg hinunterrollen. Beim Uelzener-Firmen-Cup wurde damit in diesem Jahr dagegen sogar Fußball gespielt – Bubble Soccer.

Länge: 10.50 Min.

Besonders gut kamen die Spielerinnen und Spieler des HELIOS Klinikums Uelzen mit ihren "Airbags" zurecht.

Sie siegten im Finale mit 2:0 gegen das Team des Mölders Baucentrums. Mit diesem Erfolg verteidigten sie den Firmen-Cup-Titel, den sie im Vorjahr gewonnen hatten – dort allerdings bei einem gewöhnlichen Kleinfeld-Fußball-Turnier.

Für den diesjährigen Cup hatten sich insgesamt acht Firmenmannschaften angemeldet.

Neben den Finalisten rollten meist nach einem Schubser des Gegners auch Spielerinnen und Spieler der Firmen Autohaus Wolter, Elmess, Esselte Leitz und des DRK-Rettungsdienstes in ihren Spielgeräten über den Ripdorfer Sportplatz – Überschlag nicht ausgeschlossen. Das Feld komplettierten die "Germaniagirls", die bei dieser Fußball-Gaudi auf ihrem heimischen Grün achter Sieger wurden.

Ausrichter des Uelzener-Firmen-Cups 2017 war das HELIOS Klinikum Uelzen. Bei der Organisation unterstützten Mitglieder des SV Germania Ripdorf sowie des Freundeskreises des Vereins den Veranstalter.

Die Platzierungen

1.      HELIOS Klinikum Uelzen

2.      Mölders Baucentrum

3.      DRK-Rettungsdienst 1

4.      Autohaus Wolter

5.      Esselte Leitz

6.      DRK-Rettungsdienst 2

7.      Elmess

8.      Germaniagirls

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.