Menu

Bundespräsident ehrt Hans-Jürgen Drögemüller mit Bundesverdienstkreuz

"Ich kenne nur sehr wenige Menschen, die wie Du über Jahrzehnte so viel ihrer Freizeit in ehrenamtliches Engagement investiert und sich dabei große Verdienste für den Landkreis Uelzen und insbesondere für das Heimatdorf – in Deinem Fall Böddenstedt – erworben haben."

Mit diesen Worten brachte Landrat Dr. Heiko Blume seine Wertschätzung gegenüber einem Mann zum Ausdruck, den er im Uelzener Kreishaus in feierlichem Rahmen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet hat – Hans-Jürgen Drögemüller.

Länge: 14.35 Min.

Zuvor hatte der Landrat einige der wichtigsten Aktivitäten und Ehrenämter des inzwischen 69-jährigen Böddenstedters Revue passieren lassen, der nicht nur auf mehr als drei Jahrzehnte kommunalpolitische Arbeit zurückblickt, sondern unzählige weitere ehrenamtliche Tätigkeiten. So ist Drögemüller unter anderem als Jäger im Einsatz, engagiert sich als Helfer für die Uelzener Tafel, ist Mitglied im Sozialverband, unterstützt das Landwirtschaftsmuseum Hösseringen, ist darüber hinaus als Schöffe beim Landgericht in Lüneburg tätig und gehört sowohl dem Tierschutzverein, der örtlichen Feuerwehr und dem heimatlichen Sportverein an. In besonderer Weise widmet sich Drögemüller seit jeher aber der Geflügelzucht – einem Hobby, das den gelernten Landwirt seit frühester Kindheit begeistert und das für ihn bis heute eine echte Herzensangelegenheit ist, wie Blume im Rahmen seiner Ansprache hervorhob.

Sowohl in der Kommunalpolitik als auch im Bereich der Kleintierzucht bekleidete bzw. bekleidet Drögemüller bis heute viele verantwortungsvolle Ämter – immer im Blick dabei den Nachwuchs und die Jugendarbeit. "Die Liebe zur Natur und der Versuch, diese Liebe jungen Menschen zu vermitteln – das zeichnet Dich aus", so Blume. Ebenso, dass Du bei allem, was Du tust, Deinem Herzen und Deinem Verstand gleichermaßen folgst.

Im Anschluss an seine Laudatio hatte Dr. Blume dem Böddenstedter Urgestein Hans-Jürgen Drögemüller im Beisein von dessen Ehefrau Evelyn sowie zahlreicher weiterer Gäste und langjähriger Weggefährten die durch Bundespräsident Frank Walter Steinmeier unterzeichnete Ehrenurkunde ausgehändigt und den Verdienstorden ans Revers geheftet.

Unter ihnen Suderburgs Bürgermeister Hans-Hermann Hoff sowie Thomas Schulz, Suderburgs Samtgemeindebürgermeister. Beide gratulierten Hans-Jürgen Drögemüller und dankten ihm für dessen unermüdlichen Einsatz für das Gemeinwohl. "Du hast in den Räten immer an konstruktiven und gemeinsamen Lösungen mitgewirkt", so Hoff. Und auch ein Vereinsvertreter würdigte die Arbeit des 69-Jährigen: "Dein Kämpferherz hat unserem Verein sehr oft weitergeholfen."

Hans-Jürgen Drögemüller seinerseits nutzte die Gelegenheit, zunächst seiner Frau Evelyn und seinen drei Söhnen Jörn, Christoph und Cord ganz herzlich für deren Verständnis und deren Unterstützung über all die Jahre zu danken. Er sei überwältigt von der hohen Auszeichnung, mit der er niemals gerechnet habe. "Es war sicherlich nicht immer einfach und ich habe sicherlich auch nicht immer Recht gehabt", erinnerte er an einzelne seiner Lebenssituationen. Am Ende sei jedoch meist etwas Gutes dabei herausgekommen. Umso mehr danke er allen, die ihn bei all seinen Aktivitäten auf seinem Weg unterstützt hätten und die seiner Einladung zur heutigen Feierstunde gefolgt seien.

Die Anwesenden ihrerseits erhoben anschließend ihre Gläser und stießen mit dem Geehrten auf viele weitere gesunde und glückliche Jahre an – und darauf, dass Hans-Jürgen Drögemüller sich weiterhin mit vollem Herzen für seine Mitmenschen und seine Tiere einsetzt.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.