Menu

Heide-Wendland-Filmklappe startet wieder zum neuen Schuljahr

Landkreise Harburg, Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Heidekreis

Nun findet sie schon zum sechsten Mal statt – die Heide-Wendland-Filmklappe –, der regionale Kurzfilmwettbewerb für Schülerinnen und Schüler aus dem nordöstlichen Niedersachsen.

"Nach den tollen Erfolgen der Preisträger unserer regionalen Filmklappe auf der letzten Niedersachsenfilmklappe geht der Lokalwettbewerb nun in die nächste Runde!", freut sich Ekkehard Brüggemann, Koordinator der Heide-Wendland Filmklappe und Leiter des Medienzentrums im Landkreis Harburg. "Im vergangenen Jahr wurde in Aurich der Dokumentarfilm "Verpiss dich" von der Schule am Schiffshebewerk in Scharnebeck mit einem Filmpreis für "Gesellschaftspolitisches Engagement ausgezeichnet", berichtet er. Auch Katja von Zweydorff, die seit diesem Jahr als Koordinatorin der Jury- und Pressearbeit im Rahmen des Filmwettbewerbs fungiert und die Fächer Kunst und Französisch am Gymnasium Johanneum Lüneburg unterrichtet sowie als Filmlehrerin und Filmberaterin in der Region Nord-Ost tätig ist, blickt gespannt auf den neuen Durchlauf und die Wettbewerbseiträge. "Filmbildung auf flächendeckender Ebene im Rahmen der Heide-Wendland-Filmklappe zu fördern und besondere kreative Leistungen durch die Verleihung eines Filmpreises zu ehren, ist großartig", sagt Katja von Zweydorff. "Immerhin", so erläutert sie, "kommt der Filmbildung bei der Schulung der Medienkompetenz, die sich auf die Bereiche Medienkunde, Mediennutzung, Medienkritik und Mediengestaltung stützt, eine herausragende Rolle zu. Dieser Aspekt soll durch entsprechende Aktivitäten auf filmischem Gebiet verstärkt auch ins Bewusstsein der Öffentlichkeit treten."

Eine Jury unterstützt die Ziele der Heide-Wendland-Filmklappe:

Der filmerfahrene Harm Albrecht, pensionierter Medienpädagogischer Berater aus Salzhausen und ehemaliger Leiter des Medienzentrums des Landkreis Harburg, wird gemeinsam mit Schauspieler Burkhard Schmeer aus Lüneburg, Kreisjugendpfleger Kai Schepers, Lehrerin Christine Mersiowsky der BBS Winsen und dem Hamburger Filmemacher Dennis Albrecht nach den Kriterien "Originalität der Filmidee", "schauspielerisch-kreative Umsetzung" und "Einsatz filmgestalterischer Mittel" die Sieger unseres Kurzfilmwettbewerbs ermitteln.

Wir freuen uns über zahlreiche Einsendungen bis zum 15. September 2018 und auf die Preisverleihung am Dienstag, den 06.11.2018 im Filmpalast Lüneburg.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.